Historie

Startseite
Ehrungen 2014
Ehrungen 2012
25 Jahre SV Steinbach
Fußballer starten
in C-Klasse
Vereinsfahne
"Fair Play" Plakette
Turniersieg 1977
Entstehung Straßenfest
Jubiläumsturnier 10 Jahre SVS
Totengedenken
Gymnastik

Die Vereinsfahne – oder wie eine Idee realisiert wurde!


Die Idee eine Vereinsfahne anzuschaffen wurde erst 1996, kurz vor dem 25jährigen Vereinsjubiläum geboren. Zu dieser Zeit war man gerade in den Vorbereitungen zur Jahreshauptversammlung. Da sowieso die Mitglieder schriftlich eingeladen werden mussten, konnte man auch noch Alle für die neue Idee in Kenntnis setzen. Zusätzlich wurden sicherheitshalber schon mal Zahlkarten gedruckt um die aufgeforderten Mitglieder zu einer Spende zu bewegen. Das Ergebnis der freiwilligen Spenden belief sich auf DM 4230.--. Ein nie zu erwartendes, grandioses Ergebnis. Dies zeigte, dass auch die Mitglieder hinter der Idee standen. Auch die Gemeinde zeigte ihre wohlwollende Unterstützung. Mit einem Zuschuss von DM 560. — kam man dem Ziel deutlich näher. Die Kosten der Vereinsfahne beliefen sich netto auf DM 5550.--. Demnach musste der Verein mit DM 760. — selbst in die Tasche greifen. Eine Summe die aufgrund der Spendenfreudigkeit unserer Mitglieder gerne in die Kostenstatistik aufgenommen wurde.

Hierzu die Titel, - bzw. Schlussseite der damaligen Festschrift zum 25jährigen Jubiläum mit Fahnenweihe und Fußball-Turnier… mit den Sponsoren…

  

Wie entstand die Vereinsfahne

Unser damaliges Mitglied und langjähriger Fußballer Horst Schwill konnte für dieses Vorhaben gewonnen werden. Mit seiner Firma „Schwill- Stickprogramme“ war die Erstellung der Fahne einem Profi übergeben worden.

Horst Schwill war es, der der Fahne ihr Gesicht gab. Zuerst zeichnete er Skizzen vom Sportheim die er dann später in seinen Computer „hackte“. Hier ist eine Skizze die für die Fahne verwendet wurde:

Wenn man genau hinschaut, sieht man am unteren Bildrand die Signatur!

Nachdem die Vordere, - u. Rückseite im Computer gespeichert waren, konnten diese zur Stickerei. Die Vorderseite zeigt vom Sportplatz aus unser Sportheim, das bis zum kleinsten Detail genauestens ausgearbeitet wurde. Die Rückseite zeigt die drei Abteilungen Fußball, Kegeln und Gymnastik, die als menschliche Figuren sportlich dargestellt sind. Das Motto “Treu dem Sport, Treu dem Verein“ ist der Leitsatz, den manche sich besonders einprägen sollten! Diese Rückseite hatte bei der Erstellung manche Tücken, da die Figuren für Horst schon eine Herausforderung waren. Auch die Zusammenstellung der Farben überließ man seiner Erfahrung.



Gestickt wurde die Fahne von der Firma Fath aus Sailauf. Eine Stickerei die wirklich zu empfehlen ist.

Ein Fehler, der eigentlich keiner war!!!

Die Fahne wurde nach der Vorgabe von Horst Schwill so konstruiert, dass diese waagrecht getragen werden musste.


Bild: Vereinsfahne mit Trägern zur 800 Jahr Feier der Gemeinde Johannesberg
Träger: Roman Bäckmann und Karlheinz Kehrer. Fahnenabordnungen der Steinbacher Ortsvereine: Für den Radfahrverein (z Zt. nicht aktiv): Franz Rupp, Liedertafel Steinbach: Edi Roth und Werner Völker und Andreas Geis.

Leider benötigte man für diese Trageweise immer zwei Personen, die ganz schön in's Schwitzen gerieten. Auch die Arme fielen einem nach einer Stunde ab. So sah man sich gezwungen, die Fahne unter hohem Aufwand zu ändern. Dazu musste die Fahne teilweise wieder aufgetrennt werden. Auch die „Tragestange“ musste geändert, bzw. erneuert werden. Herr Fath von der Stickerei schlug die Hände über dem Kopf zusammen, denn schon bei der Herstellung fragte er dreimal nach, ob die Fahne wirklich so getragen werden solle. Er änderte die Fahne wie besprochen. Das Ergebnis, kann sich sehen lassen. Zu den Änderungskosten, kamen noch ein Tragegurt, eine Schutzhülle für die Beförderung und eine Regenschutzhülle dazu. Für Trauerfälle wurde ein Trauerflor besorgt.

Der erste offizielle Gang

Die Vereinsfahne wurde zum ersten Mal offiziell zur Einweihung getragen und dem damit verbundenen 25jährigen Gründungstag. Gesegnet wurde die Fahne in unserer Steinbacher Kirche durch unsere ehemaligen Pfarrer Herr Anton Brimer.



Unsere Fahne wurde getragen von Egon Grimm und Wolfram Brauburger

Danach ging es von der Kirche unter Begleitung der Fahnenabordnungen unserer Ortsvereine und den Festbesuchern direkt über den Steinacker zum Sportheim. Hier erfolgte der offizielle Teil.


Bild: „Es ist vollbracht!“ - Die Fahne ist im Sportheim.
1. Vorsitzender Kurt Zenglein, 2. Vors. Markus Kehrer, Kassier Roman Bäckmann und Schriftführer Franz Rupp.

Die Vereinsfahne hat ihren Platz im Sportheim

Es gibt nur ein Ort der für unsere Vereinsfahne in Frage kam: das Sportheim. Gut sichtbar, für jedes Mitglied, jeden Gast soll sie sein. „Seht das ist die Vereinsfahne von unserem Verein SV Steinbach.“ Sie soll immer an erster Stelle stehen, ob in guten oder schlechten Zeiten, in Trauer oder Freude!

Unser verbundenes Mitglied Hans Geis stellte sich sofort zur Verfügung einen Fahnenschrank zu entwerfen und zu bauen. Die Türen wurden verglast durch unser Mitglied Heiko Herbst. Hierzu gibt es kein Bild. Jeder der dies betrachten möchte, der komme einfach in unser Sportheim. Vielleicht auf ein Bierchen!

Markus Kehrer